LAUFTREFF
LÄUFER
WALKER
NORDIC WALKER
SIEBENGEBIRGE
HSG Siebengebirge  Thomasberg e.V.
ARCHIV
ARCHIV WETTBEWERBE 
LINKS
DAMALS WAR`S
BILDER


 
HOME
ÜBER UNS
ANFAHRT
TREFFPUNKT
KONTAKT
WETTBEWERBE
WANDERN
KURSE
 

Weihnachtsfeier

Ganz herzlich laden wir Euch zur Weihnachtsfeier unseres Lauftreffs ein, die in diesem Jahr

 

am Freitag, 14. Dezember 2018

ab 19 Uhr

im Gasthof Margarethenkreuz („beim Paul“) stattfindet.

 

Es wird ein Buffet zum Preis von 15 Euro geben, an dem sich der Lauftreff mit 5 Euro pro Person beteiligt (dies gilt nicht für Gäste). Die restlichen 10 Euro für das Essen sowie die Getränke sind von jedem selbst zu bezahlen.

 

Anmeldungen nehmen wir ab jetzt persönlich oder auch per E-Mail spätestens bis zum 7. Dezember entgegen.

Wir freuen uns auf ein gemütliches, vorweihnachtliches Zusammensein.

 

Ariane und Ernst

 

PS. Über Beiträge zu allgemeinen Unterhaltung würden wir uns sehr freuen.

Jahresabschlusswanderung.

Siebenbergelauf 2018.

Auch für 2018 sind die sieben Berge nun gelaufen und gewalkt. Und alle waren flott unterwegs, um schnellstens zu Kaffee, Kuchen und weiteren Angeboten zu gelangen.

Ein Dank allen Leitern der einzelnen Gruppen für die schöne Streckenführung und ihr Engagement am Buffet.

weitere Bilder ... 

Walker beim Bahndammlauf 2018 in Buchholz
auf dem Treppchen.

 
Bei einem super Laufwetter sind Lydia und Alfons am Samstag beim 20. Buchholzer Bahndammlauf gestartet.

Beide haben sich wenig Chancen ausgerechnet, und haben doch hervorragend abgeschnitten.

Alfons Müller belegte den 2. Platz in der Zeit von 1:04:58, mitgerissen wurde von ihm unsere Lydia Büchling, die das 2. mal an einem Wettbewerb teilnahm.

Sie belegte den 1. Platz bei den Frauen mit einer Zeit von 1:11:19. Lydia war von ihren 1. Platz total überrascht. 

Auch bei den Läufern konnten Lauftreffler tolle Plätze belegen. Petra Seyd Laufenberg belegte beim Halbmarathon in ihrer Altersklasse in  2:10:21 Platz 2 und Bertram Nawrath lief über 10km in 0:51:01 als 3. seiner Altersklasse ins Ziel.

Herzlichen Glückwunsch.

Neue Lauftreffleitung.

 
Nach sechs Jahren geht die Ära Dreesbach zu Ende. Ab dem 31. August 2018 werden Ernst Bleibaum und Ariane Kay den Lauftreff Siebengebirge leiten.

Sonja und Alfred danken euch allen für die jahrelange Unterstützung unserer Arbeit und für das großzügige Abschiedsgeschenk. Wir hoffen, dass ihr Ernesto und Ariane genauso engagiert unterstützen werdet wie uns.

Am Montag dem 03.09.2018 werden wir die neuen offiziell nach dem Laufen/Walken/NordicWalken mit einem kleinen Umtrunk vorstellen. Sonja und Alfred 

Mobilisation.

In letzter Zeit musste die Mobilisation vor dem Start ja leider manchmal ausfallen. Netterweise sprang Astrid dann ein.

Besonders die Walker freut dies, da Astrid aus ihren Reihen stammt und sie nun alle noch motivierter als sonst sind mitzumachen. Aber, wie alle Sportler wissen, ist eine vorherige Mobilisation wichtig, um Verletzungen zu vermeiden.

Wir freuen uns, Astrid als Mitglied unserer Betreuer Mannschaft gewonnen zu haben und danken ihr im Voraus für ihr Engagement für den Lauftreff.

Romantische Wanderung durch das Siebengebirge.

weitere Bilder ...  

Am Sonntag trafen sich einige Walker und Läufer zu einer romantischen Wanderung im Siebengebirge. Durch den schönen Reitersdorfer-Park und das Annatal gingen wir bis zu den Fischteichen. Zuerst musste der Korferberg bewältigt werden und danach der steinige, steile Weg zum großen Breiberg.

Die schöne Aussicht belohnte uns für die Mühe. Über die kleinen Breiberge ging es dann durch das herrliche  Treschbachtal zurück nach Bad Honnef. Die Wege waren nicht immer geschmeidig. Manche umgefallenen Bäume machten die Wanderung abwechslungsreich.  Einige kletterten darüber, andere hätten es fast als Limbo Tänzer darunter geschafft. Selbst eine Bachüberquerung haben wir ohne nasse Füße geschafft. Leider überraschte uns einige Regenschauer und wir mussten kurze Zeit mal die Schirme öffnen, aber das dichte Laub hat das meiste von uns ferngehalten. Trotz aller "Schikanen" hatten alle viel Spaß.

 

Die meisten sind danach noch im Restaurant Rheingold eingekehrt und bei leckerem Essen und Trinken wurden schon die nächsten Wanderungen besprochen.

Bonn, die 18te.

Wie vor Jahr und Tag, so haben auch dieses Jahr wieder einige LTS-Teilnehmer den Bonner Marathon bestritten. Das Wetter war super: Die ganze Nacht hat es geschüttet und im entscheidenden Moment klarte es dann auf- wer sich die Sohlen heiß gelaufen hatte, konnte durch eine der zahlreichen großen Pfützen latschen und sie genüsslich abkühlen.

weitere Bilder ...


Aber so wie ihr aussaht hattet ihr das ja nicht nötig. Markus und Jahn haben wieder einmal überragende Leistungen geschafft. Nico hat seine Häschenrolle als Dreistundenmann souverän abgeliefert. Und unsere Waldmeisterinnen- jedenfalls die zwei die ich ausmachen konnte – machten eine gute Figur. Der Listenplatz bestätigt ja auch ihre Strategie.

 

Alle, die ich nicht gesehen habe werden mir hoffentlich verzeihen. Nächstes Jahr gibt es ja eine zweite Chance.

Auf in den Frühling auf dem Pellenzer Seepfad.

   
weitere Bilder ...  
Der Pellenzer Seepfad ist mit 16 km einer der längeren Traumpfade – und einer, der als schwierig eingestuft wird. Er verbindet gekonnt die römische Vergangenheit mit den vulkanischen Grundlagen der Region …

Und dann war es soweit. 28 Lauftreffler begaben sich auf den als "schwer" eingestuften Traumpfad. Start- und Zielpunkt der 16 Km langen Wanderung war am Tumulus in Nickenich einem Römischen Grabmal.

Der Weg führte an der "Schwarzen Wand" vorbei - einer Aschewand, die der Laacher Vulkan vor 13.000 Jahren hinterlassen haben soll. Ein Blick nach links bot uns eine Aussicht auf Nickenich. Einen Kilometer später schauen wir auf den Tagebau Eppelsberg hinunter, einem typischen Schlackekegel-Vulkan. Bald haben wir wieder den Wald erreicht der aufgelockert wird durch hölzerne Skulpturen, die am linken Wegesrand stehen. Nach einer weiteren längeren Waldstrecke treffen wir am Waldsee ein, der auch als Freibad genutzt wird. Zur Zeit ist der Zutritt jedoch noch mit Gittern versperrt.

Dann war Kondition gefragt es begann der Aufstieg zur Teufelskanzel. Als Belohnung für den Aufstieg erreichen wir eine Plattform mit grandioser Aussicht. Mittig ist der Waldsee zu erkennen.

Der Weg führte jetzt abwärts bis wir den Laacher See erreichten. Wir folgten nicht dem breiteren Waldweg, sondern dem Trampelpfad am Ufer des Laacher Sees. Nein. Es hat nicht geregnet. Die aufsteigenden Bläschen stammen von Kohlendioxid-Gasen, die aus der erkaltenden Magmaschicht aus der Tiefe stammt.

Es folgt ein weiterer steiler Aufstieg den Berg nach links hinauf. Die Beine sind schon etwas schwerer und ich habe ein wenig Mühe, mit der Gruppe mitzuhalten.

Wir überqueren die L116 das erste Mal und treffen auf den "keltischen Baumkreis" und auf die Ruine der Heimschule. 1944 lagerte hier die V1-Truppe des 152. Regiments. Im angrenzenden Wald wurden V1-Raketen einsatzfertig gemacht und zu den Abschussrampen in der Eifel transportiert.

Schöne Aussichten in die Pellenz und der Siebengebirgsblick begleiten uns die letzen Kilometer bis zum Ziel am Tumulus. Der Abschluss war in der Burgklause in Nickenich.

http://www.traumpfade.info/traumpfade-rhein-mosel-eifel/eifel/pellenzer-seepfad/

Jahresabschlusswanderung auf dem 3 Tälerweg.

weitere Bilder ...  
Bei leichtem Schneefall sind wir mit 15 Personen pünktlich gestartet. Wir haben die volle Strecke absolviert und alle hatten gute Laune, wenn auch der Weg teilweise sehr aufgeweicht war. Zuerst ging es durch das Ahrenbachtal, entlang am Fluss mit dem gleichen Namen. Weiter am Ravensteiner Bachtal entlang, in das einsame und artenreiche Krabachtal.

Weiter Richtung Merten wo wir uns den Innenhof vom Schloss angesehen haben. Parallel zur Sieg führt der Weg über schmale Pfade an steil abfallenden Felsen durch die Siegauen zurück zum Ausgangspunkt.

Als Abschluss war ein gelungenes Essen im Restaurant „zum Alten Turm“ in Stadt Blankenberg, wo alle mit schönen Erinnerungen anschließend nach Hause fuhren.

Bilder 7 Berglauf 2017.

weitere Bilder ...

Wander auf dem Traumpfad Saynsteig.

weitere Bilder ...  
Startpunkt dieses Traumpfades am Rhein war das Schloss Sayn, gegenüber dem fürstlichen Schlosspark. Der Wanderweg führte hinauf zur Burg Sayn, am sehenswerten Gemäuer gibt es bereits den ersten herrlichen Ausblick. Weiter geht der Weg, bis zur Oskarhöhe. Man war gleich in der Natur und konnte sich warmlaufen auf den ersten Höhenmetern. Hier findet man tolle Aussichten auf die Abteikirche, das romantische "Alt-Sayn", das Rheintal und die Eifel. Nach einigen Kilometern erreichen wir Stromberg, wo wir kurz ein Wohngebiet durchqueren. Ein Highlight ist das Brexbachtal, dass wir, dem verschlungenen Verlauf des Brexbach folgend. Eine wunderschöne, naturbelassene, fast schon wilde Bachauenlandschaft machte das Wandern zum Genuss.

Nun folgt ein steiler Aufstieg hoch zum Römerturm. Über schmale, teilweise felsige Serpentinen erreichten wir schließlich den Turm. Schon die Römer wussten: Von hier hat man einen tollen Blick.

Nun erlaubt der fast ebene Waldweg Erholung, im Meisenhof kehren wir ein. Die folgende Passage über freies Feld bietet erneut tolle Blicke über das Rheintal und einen tollen Sonnenuntergang. Dann geht es hinab nach Sayn. Vom Steg über den Brexbach, vorbei am Mühlenmuseum Heins Mühle sind es nur noch wenige Schritte zurück zum Schloss und zum Parkplatz. Ein toller Tag nimmt sein Ende.

Wiederbelebung der Sonntagslaufgruppe

Liebe Lauftreff-Teilnehmer,

 

eine Gruppe von Lauftrefflern möchte die Sonntagslaufgruppe wieder aktivieren und freut sich über weitere Mitläufer.

 

Die Gruppe startet nun immer

 

sonntags um 9 Uhr vom Lauftreffparkplatz

im Tempo Gruppe 2/3.

 

Da es sich um eine probeweise Wiederbelebung handelt, gelten die Parkkarten des Lauftreffs leider nicht für diese Zeit. Die Parkgebühr von 2 € müsste also von jedem Mitläufer selbst bezahlt werden.  

 

Ernst und Ariane

Laufzeiten

für Läufer
Wochentag Uhrzeit
montags 18.30 Uhr
mittwochs 18.30 Uhr
samstags 16.00 Uhr

Walker/Nordic Walker
Wochentag Uhrzeit
montags 18.30 Uhr
dienstags 09.00 Uhr
mittwochs 18.30 Uhr
donnerstags 09.00 Uhr
samstags 16.00 Uhr

Lauf- und Walking-Veranstaltungen in  der Region

www.Laufen-im-Rheinland.de
 
 
Autohaus Korth GmbH
Herresbacher Straße 51
53639 Königswinter
Tel.: 02244/3071
Fax.: 02244/81049
Mail: info@autohaus-korth.de